2h MTB Rennen in Frauenstein

Bereits einen Tag nach dem letzten Rennen in Thüringen ging Philipp zusammen mit Steve vom HENKA Race Team beim schnellen 2h MTB Rennen in Frauenstein an den Start. Bei besten Bedingungen und einem für Frauensteiner Verhältnisse gut gefülltem Starterfeld von 79 Bikern, gab Steve von Beginn an alles und fuhr zügig in der vorderen Gruppe mit. Philipp ließ die ganze Sache etwas ruhiger angehen, wahrscheinlich waren die 63 km vom Vortag doch noch ganz gut zu spüren in den Beinen. Gegen Ende des Rennens konnte Philipp fast noch einmal auf Steve aufschließen und fuhr nur 33 Sekunden später über die Ziellinie. Zum Podest fehlten für beide am Ende nur knapp 4 Minuten.

Ergebnisse:

Steve – Platz 28 (AK 19.)
Philipp – Platz 30 (AK 21.)


powered by HENKA Werkzeuge + Werkzeugmaschinen GmbH

13. 2h MTB Rennen in Frauenstein
Steve beim 13. 2h MTB Rennen in Frauenstein
« 1 von 3 »

Nach Thüringen auf den Rennsteig

Nach einer etwas längeren Sommerpause meldet sich unser Team bei 4. RENNSTEIGRIDE 2020 in Thüringen zurück. Seitdem wir 2018 im Rahmen unseres Teamevents mit einem Aufgebot von fast 20 Mountainbikern an der Startlinie standen, melden sich mittlerweile jedes Jahr wieder einige Kurzentschlossene für die Veranstaltung in Schmiedefeld an. Neben den über 570 eingetragenen Startern waren von uns auch Roy, Jens F., Tobias und Philipp in diesem Jahr dabei. Am Vormittag startete Roy noch bei Regen auf der Kurzstrecke über 33 km, ab 12:45 Uhr gingen dann die restlichen 3 Biker bei strahlendem Sonnenschein und angenehmen Temperaturen auf die 63 km Marathon-Strecke.

Tobias war am Ende wieder sehr stark unterwegs und glänzte auf dem langen Kanten mit Platz 11 in der Gesamtwertung.

Ergebnisse:

33km
Roy – Platz 222 (AK 88.)

64km
Tobias – Platz 11 (AK 7.)
Philipp – Platz 36 (AK 18.)
Jens F. – Platz 104 (AK 10.)


powered by HENKA Werkzeuge + Werkzeugmaschinen GmbH

Tobias beim 4. RENNSTEIGRIDE 2020

Kamm-Bike-Cross – Das Hausrennen

Am 25.07.2020 lud wieder einmal der WSV Johanngeorgenstadt zum 17. Kamm-Bike-Cross ein. Auf Grund der aktuellen Situation standen entweder 2 Runden (30 km) oder 4 Runden (60 km) zur Auswahl. Gestartet wurde wie bei einem Zeitfahren im Einzelstart mit einem Abstand von 30 Sekunden. Über 180 Starter und Starterinnen fanden den Weg nach Johanngeorgenstadt, alleine 18 davon trugen das Trikot unseres HENKA-Race-Teams.

Es wurde um jede Sekunde gekämpft, am Ende glänzten Anne mit Platz 7 bei den Damen über 30 km und auch Tobias mit Platz 10 bei den Herren über 30 km.

Ergebnisse:

30km
Anne – Platz 7 (AK 4.)
Tobias – Platz 10 (AK 6.)
Christian – Platz 22 (AK 10.)
Torsten – Platz 25 (AK 5.)
André – Platz 40 (AK 17.)
Enrico – Platz 46 (AK 10.)
Uwe – Platz 50 (AK 5.)
Thomas G. – Platz 51 (AK 11.)
Jens F. – Platz 53 (AK 7.)
Eric – Platz 59 (AK 23.)
Lukas – Platz 70 (AK 3.)
Rocco – Platz 78 (AK 16.)
Steffen L. – Platz 83 (AK 15.)
Marcel – Platz 88 (AK 11.)

60km
Ronny – Platz 37 (AK 12.)
Philipp – Platz 38 (AK 17.)
Steffen U. – Platz 46 (AK 16.)
Danny – Platz 54 (AK 21.)


powered by HENKA Werkzeuge + Werkzeugmaschinen GmbH

Philipp beim 17. Kamm-Bike-Cross

Vorzeitiges Saisonende in der Dresdner Heide

Am 28. Juni fand der 6. MTB Marathon Dresden bei strahlendem Sonnenschein und optimalen Streckenbedingungen statt.

Zu Jenny, Steve, Danny und Philipp fanden sich diesmal auch Torsten und Joseph ein und bildeten ein schlagkräftiges Team. Die Einteilung in Startgruppen fand bei allen 230 Startern Anklang und das hektische Startgewimmel entfiel, da am Ende von jedem die Nettozeit gewertet wurde.

Leider kam Jenny unterwegs in einer Abfahrt zu Fall und musste ärztlich behandelt werden. Dies zog einen Krankenhausaufenthalt und leider auch das vorzeitige Saisonende nach sich. Steve verfuhr sich unterwegs und gab das Rennen schließlich genervt auf, leider schon seit vielen Jahren kein Einzelfall in Dresden. Das restliche Team kam wohlbehalten und mit guten Platzierungen ins Ziel.

Ergebnisse:

Philipp – Platz 56 (AK 18.)
Joseph – Platz 70 (AK 46.)
Torsten – Platz 89 (AK 31.)
Danny – Platz 90 (AK 32.)


powered by HENKA Werkzeuge + Werkzeugmaschinen GmbH

Philipp beim 6. MTB Marathon Dresden

Es geht wieder los!

Am 20. Juni startete endlich die verspätete Mtb-Saison 2020 in Breitenbrunn am Trailcenter auf dem Rabenberg beim 2. MTB Marathon Rabenberg.

Unter Ausschluss der Öffentlichkeit und strengen Corona-Hygieneregeln, sowie Dauerregen und leicht kühlen 8°C standen Jenny, Steve, Danny und Philipp in einem überschaubaren Starterfeld von 55 mutigen Bikern und Bikerinnen am Start. Das Rennen über 55 km und rund 1.500 hm war eine zähe Angelegenheit, aber alle 4 Starter hielten durch und gaben je nach Trainingszustand ihr Bestes.
Jenny knüpfte an ihre Vorjahresform an und stahl den Männern die Show. Sie gewann überlegen die überschauliche Frauenkonkurrenz. Unsere Männer mussten sich erstmal mit Mittelfeldplatzierungen begnügen in der Hoffnung, dass die Saison jetzt langsam wieder Fahrt aufnimmt.

Ergebnisse:

55km
Jenny – Platz 1 (AK 1.)
Steve – Platz 28 (AK 12.)
Danny – Platz 29 (AK 7.)
Philipp – Platz 30 (AK 8.)


powered by HENKA Werkzeuge + Werkzeugmaschinen GmbH

Jenny & Philipp beim 2. MTB Marathon Rabenberg

Zwangspause? Nein Danke!

C#####-Krise ist wohl bereits jetzt das Unwort des Jahres 2020. Auch die Radsportszene steht still, nix geht mehr. Alle Veranstaltungen abgesagt oder verschoben, das Mountainbike kann man dieses Jahr wohl im Keller lassen … oder etwa doch nicht? Und was machen die Männer und Frauen vom HENKA Race Team eigentlich in dieser Zeit?

Normalerweise könnt ihr hier regelmäßig die neusten Rennberichte und Stories rund um unser Race Team lesen, doch bis jetzt gab es leider nicht wirklich viele Events in der aktuellen Saison. Deshalb haben wir einfach einmal nachgeschaut wer im Team trotzdem schon fleißig Kilometer gesammelt hat.

Toni R. auf Gold-Kurs bei der neuen Stoneman Miriquidi C-Edition.

Die Top 10 Kilometer-Sammler (Stand 26.05.2020):

  1. Platz – Toni R. mit 5.381 km
  2. Platz – Uwe mit 4.138 km
  3. Platz – Thomas G. mit 4.038 km
  4. Platz – Danny mit 3.776 km
  5. Platz – Jenny mit 3.433 km
  6. Platz – Steve mit 3.379 km
  7. Platz – Tobias mit 2.545 km
  8. Platz – Ronny mit 2.511 km
  9. Platz – Torsten mit 2.475 km
  10. Platz – Jens F. mit 2.379 km

Über 5.300 km Trainingskilometer in knapp 5 Monaten, das kann sich sehen lassen. Doch welchen Anreiz hat man in der aktuellen Zeit, so viele Stunden (216h und 24min um genau zu sein) im Sattel zu verbringen? Wir haben Toni zum Interview gebeten und er hat uns ein paar Fragen dazu beantwortet.

HENKA: Hey Toni, du hast bereits fast 5.400 km auf dem Rad absolviert und das in gerade einmal 5 Monaten. Wo kommt aktuell die Motivation dafür her?

Toni R.: Unser schönes Erzgebirge bietet einem so viel Motivation, es ist auch ein Teil Abenteuerlust bzw. die Neugier ständig neue Wege zu entdecken. Und immer im Hinterkopf: Nach dem Rennen ist vor dem Rennen, nur ist aktuell die Pause gerade etwas länger. 😉

HENKA: Wie hast du dich über den Winter fit gehalten und für die neue Saison vorbereitet?

Toni R.: Solange im Winter kein meterhoher Schnee auf den Straßen liegt, zieht es mich eigentlich immer nach draußen. Sollte es aber doch einmal geschneit haben, trainiere ich in meinem Fahrradzimmer auf der Rolle. Gute Musik oder den Profi Fahrern zuzuschauen machen es erträglicher!

HENKA: Welches Rennen wäre für dich in diesem Jahr das Highlight der Saison gewesen?

Toni R.: Mein persönliches Highlight dieser Saison ist die Salzkammergut Trophy in Österreich. Da gebe ich die Hoffnung noch nicht auf. Trauriger bin ich hingegen über das ausgefallene Heavy24. Das ist eine ganz andere Art von MTB Rennen. 24 Stunden lang im Kreis fahren und mit einem Team aus 4 oder mehr Fahrern, unter voller Konzentration und Motivation, eine immer schnellere Rundenzeit zu erzielen. Ein unbeschreibliches Gefühl!


powered by HENKA Werkzeuge + Werkzeugmaschinen GmbH

Das Race Team unterwegs auf der neuen Stoneman-Runde
« 1 von 8 »

Saisoneröffnung mal anders

25.03.2020 – Saisoneröffnung des HENKA Race Team, diesen Termin hatten sich alle groß im Kalender markiert. Doch leider können auch wir uns der aktuellen Lage nicht entziehen und so mussten wir die erste Veranstaltung nach der „Winter“-Pause absagen.
Nichtsdestotrotz läuft die Planung der aktuellen Saison auf Hochtouren. Die neue Teambekleidung für das Jahr 2020 liegt bereits im Lager und unsere wichtigsten Rennen haben wir fest im Blick.

Unsere wichtigsten Veranstaltungen 2020:

27./28.06. 14. Biehler Heavy24 in Chemnitz
11.07.  26. ASSA ABLOY Albstadt Bike Marathon
25.07. 17. Kamm-Bike-Cross in Johanngeorgenstadt
23.08. 24. Vier-Hübel-Tour in Oberwiesenthal
11.09.  12. HENKA Radevent in Markersbach
19.09.  25. Drei-Talsperren-Marathon in Eibenstock

powered by HENKA Werkzeuge + Werkzeugmaschinen GmbH

HENKA Race Team 2020

Traditioneller Saisonabschluss in Adelsberg

Auch im Jahr 2019 endet die Mtb-Saison traditionell am Tag der Deutschen Einheit in Chemnitz beim 18. Adelsberger Bike Marathon. Trotz einstelligen Temperaturen und ausgiebig Regen fanden insgesamt über 500 Teilnehmer und Teilnehmerinnen den Weg nach Adelsberg.

18. Adelsberger Bike Marathon 2019

Das HENKA Race Team war in diesem Jahr in allen Disziplinen vertreten mit 13 Fahrern und einer Fahrerin. Philipp trat mal wieder über die langen 60km an, wogegen Danny & Lukas bereits für die Crosser-Saison trainierten und über die schnellen 20km an den Start gingen, dazu kamen noch 2 Männer Staffeln.

Ergebnisse:

20km
Danny – Platz 22 (AK 9.)
Enrico – Platz 44 (AK 14.)
Lukas – Platz 84 (AK 14.)
Marcel – Platz 115 (AK 5.)

40km
Jenny – Platz 2 (AK 1.)
Steve – Platz 46 (AK 18.
Jens Fr. – Platz 96 (AK 17.)

60km
Philipp – Platz 14 (AK 9.)

3x20km Staffel
Tobias, Ronny & Benn – Platz 5 / Männer-Wertung Platz 3
Jens Fl., Thomas G. & Steffen – Platz 20 / Männer-Wertung Platz 13


powered by HENKA Werkzeuge + Werkzeugmaschinen GmbH

18. Adelsberger Bike Marathon 2019
« 1 von 14 »

Gesucht: Der Auersbergkönig 2019

Der Auersberg, mit 1018m ü. NN einer der höchsten Gipfel im Erzgebirge … soviel zur Theorie. Beim Auersbergkönig handelt es sich um ein Bergzeitfahren auf einer 10,7km langen Strecke auf der 530hm bewältigt werden müssen. Die gesamte Saison können sich Radfahrer auf dieser Strecke die Bestzeit jagen, aber nur einmal im Jahr findet das Krönungsrennen statt. Am 28. September war es wieder einmal soweit. Toni R. von unserem Race-Team hatte bereits die Saison-Wertung gewonnen und stand unangefochten auf Platz 1. Zusammen mit Tobias, Philipp und Uwe war er natürlich auch zum Krönungsrennen am Start.

Krönungsrennen Auersbergkönig 2019

Ergebnisse:

Toni – Platz 2 (AK 2.)
Tobias – Platz 3 (AK3.)
Philipp – Platz 7 (AK 6.)
Uwe – Platz 22 (AK 12.)


powered by HENKA Werkzeuge + Werkzeugmaschinen GmbH

Krönungsrennen Auersbergkönig 2019
« 1 von 2 »

Doppel-Rennwochenende im September

Die MTB-Saison neigt sich dem Ende zu und wie gewohnt ist der September randvoll mit den verschiedensten Rennveranstaltungen. Bereits vergangenen Samstag fand in Eibenstock der 24. Drei-Talsperren-Marathon statt. Insgesamt 25 Fahrer und Fahrerinnen von unserem Race Team hatten sich diese Veranstaltung in ihrem Kalender markiert und wollten auf einer der drei Strecken, auf welchen bis zu 100km absolviert werden mussten, an den Start gehen. Ihr Einsatz wurde belohnt, denn das Wetter zeigte sich von seiner besten Seite und somit konnte man die Eindrucksvolle Strecke, neben der Anstrengung des Rennens, zu mindestens etwas genießen.

24. Drei-Talsperren-Marathon 2019

Ergebnisse:

30km
Lukas – Platz 64 (AK 4.)
Marcel – Platz 69 (AK 3.)

50km
Jenny – Platz 3 (AK 1.)
Tobias – Platz 6 (AK 3.)
Joseph – Platz 22 (AK 3.)
Benn – Platz 24 (AK 9.)
Danny – Platz 33 (AK 10.)
Steve – Platz 51 (AK 17.)
Enrico – Platz 57 (AK 21.)
Uwe – Platz 66 (AK 9.)
Ronny – Platz 73 (AK 28.)
André – Platz 76 (AK 25.)
Torsten – Platz 89 (AK 31.)
Jens F. – Platz 124 (AK 20.)
Axel – Platz 129 (AK 23.)
Jens F. – Platz 190 (AK39.)
Sven – Platz 209 (AK 65.)
Thomas – Platz 238 (AK 84.)
Frank – Platz 255 (AK 51.)
Werner – Platz 259 (AK 20.)
Roy – Platz 274 (AK 80.)
Frank – Platz 287 (AK 25.)

100km
Thomas – Platz 32 (AK 11.)
Philipp – Platz 38 (AK 14.)
Steffen – Platz 60 (AK 23.)

Am Sonntag ging es für einige dann noch nach Zwenkau zum 14. Neuseen Mountainbike Cup. Ein neuer Austragungsort und eine fast komplett neue Strecke wartete in diesem Jahr auf die Teilnehmer. Jenny und Steve waren vor Ort und kämpften zusammen mit Mario vom KMSMK um die Teamwertung. Die 25km Runde hatte zwar kaum nennenswerte Höhenmeter, aber mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von über 30km/h waren bei diesem Rennen andere Qualitäten gefragt. Am Ende reichte es für Platz 2 in der Teamwertung, dafür stand Jenny bereits das 2. Mal an diesem Wochenende in ihrer Altersklasse auf Platz 1. Zudem sicherte sie sich den Gesamtsieg im MTB-Sachsen-Cup 2019.

14. Neuseen Mountainbike Cup 2019

Ergebnisse:

50km
Jenny – Platz 3 (AK 1.)
Steve – Platz 20 (AK 5.)
Mario – Platz 21 (AK 6.)


powered by HENKA Werkzeuge + Werkzeugmaschinen GmbH

24. Drei-Talsperren-Marathon 2019
« 1 von 5 »