Traditioneller Saisonabschluss in Adelsberg

Auch im Jahr 2019 endet die Mtb-Saison traditionell am Tag der Deutschen Einheit in Chemnitz beim Adelsberger Bike Marathon. Trotz einstelligen Temperaturen und ausgiebig Regen fanden insgesamt über 500 Teilnehmer und Teilnehmerinnen den Weg nach Adelsberg.

Das HENKA Race Team war in diesem Jahr in allen Disziplinen vertreten mit 13 Fahrern und einer Fahrerin. Philipp trat mal wieder über die langen 60km an, wogegen Danny & Lukas bereits für die Crosser-Saison trainierten und über die schnellen 20km an den Start gingen, dazu kamen noch 2 Männer Staffeln.

Ergebnisse:

20km
Danny – Platz 22 (AK 9.)
Enrico – Platz 44 (AK 14.)
Lukas – Platz 84 (AK 14.)
Marcel – Platz 115 (AK 5.)

40km
Jenny – Platz 2 (AK 1.)
Steve – Platz 46 (AK 18.
Jens Fr. – Platz 96 (AK 17.)

60km
Philipp – Platz 14 (AK 9.)

3x20km Staffel
Tobias, Ronny & Benn – Platz 5 / Männer-Wertung Platz 3
Jens Fl., Thomas G. & Steffen – Platz 20 / Männer-Wertung Platz 13


powered by HENKA Werkzeuge + Werkzeugmaschinen GmbH

« 1 von 14 »

Gesucht: Der Auersbergkönig 2019

Der Auersberg, mit 1018m ü. NN einer der höchsten Gipfel im Erzgebirge … soviel zur Theorie. Beim Auersbergkönig handelt es sich um ein Bergzeitfahren auf einer 10,7km langen Strecke auf der 530hm bewältigt werden müssen. Die gesamte Saison können sich Radfahrer auf dieser Strecke die Bestzeit jagen, aber nur einmal im Jahr findet das Krönungsrennen statt. Am 28. September war es wieder einmal soweit. Toni R. von unserem Race-Team hatte bereits die Saison-Wertung gewonnen und stand unangefochten auf Platz 1. Zusammen mit Tobias, Philipp und Uwe war er natürlich auch zum Krönungsrennen am Start.

Krönungsrennen Auersbergkönig 2019

Ergebnisse:

Toni – Platz 2 (AK 2.)
Tobias – Platz 3 (AK3.)
Philipp – Platz 7 (AK 6.)
Uwe – Platz 22 (AK 12.)


powered by HENKA Werkzeuge + Werkzeugmaschinen GmbH

« 1 von 2 »

Doppel-Rennwochenende im September

Die MTB-Saison neigt sich dem Ende zu und wie gewohnt ist der September randvoll mit den verschiedensten Rennveranstaltungen. Bereits vergangenen Samstag fand in Eibenstock der 24. Drei-Talsperren-Marathon statt. Insgesamt 25 Fahrer und Fahrerinnen von unserem Race Team hatten sich diese Veranstaltung in ihrem Kalender markiert und wollten auf einer der drei Strecken, auf welchen bis zu 100km absolviert werden mussten, an den Start gehen. Ihr Einsatz wurde belohnt, denn das Wetter zeigte sich von seiner besten Seite und somit konnte man die Eindrucksvolle Strecke, neben der Anstrengung des Rennens, zu mindestens etwas genießen.

24. Drei-Talsperren-Marathon 2019

Ergebnisse:

30km
Lukas – Platz 64 (AK 4.)
Marcel – Platz 69 (AK 3.)

50km
Jenny – Platz 3 (AK 1.)
Tobias – Platz 6 (AK 3.)
Joseph – Platz 22 (AK 3.)
Benn – Platz 24 (AK 9.)
Danny – Platz 33 (AK 10.)
Steve – Platz 51 (AK 17.)
Enrico – Platz 57 (AK 21.)
Uwe – Platz 66 (AK 9.)
Ronny – Platz 73 (AK 28.)
André – Platz 76 (AK 25.)
Torsten – Platz 89 (AK 31.)
Jens F. – Platz 124 (AK 20.)
Axel – Platz 129 (AK 23.)
Jens F. – Platz 190 (AK39.)
Sven – Platz 209 (AK 65.)
Thomas – Platz 238 (AK 84.)
Frank – Platz 255 (AK 51.)
Werner – Platz 259 (AK 20.)
Roy – Platz 274 (AK 80.)
Frank – Platz 287 (AK 25.)

100km
Thomas – Platz 32 (AK 11.)
Philipp – Platz 38 (AK 14.)
Steffen – Platz 60 (AK 23.)

Am Sonntag ging es für einige dann noch nach Zwenkau zum 14. Neuseen Mountainbike Cup. Ein neuer Austragungsort und eine fast komplett neue Strecke wartete in diesem Jahr auf die Teilnehmer. Jenny und Steve waren vor Ort und kämpften zusammen mit Mario vom KMSMK um die Teamwertung. Die 25km Runde hatte zwar kaum nennenswerte Höhenmeter, aber mit einer Durchschnittsgeschwindigkeit von über 30km/h waren bei diesem Rennen andere Qualitäten gefragt. Am Ende reichte es für Platz 2 in der Teamwertung, dafür stand Jenny bereits das 2. Mal an diesem Wochenende in ihrer Altersklasse auf Platz 1. Zudem sicherte sie sich den Gesamtsieg im MTB-Sachsen-Cup 2019.

14. Neuseen Mountainbike Cup 2019

Ergebnisse:

50km
Jenny – Platz 3 (AK 1.)
Steve – Platz 20 (AK 5.)
Mario – Platz 21 (AK 6.)


powered by HENKA Werkzeuge + Werkzeugmaschinen GmbH

« 1 von 2 »

Greifenstein Bike-Marathon 2.0 2019

Nur knapp 40 Stunden sind seit dem 11. HENKA Mtb-Event vergangen, schon standen die ersten Teammitglieder vom Race Team beim nächsten Wettkampf am Start. In Geyer fand der Greifenstein Bike-Marathon statt – ein absoluter Klassiker in der Region.

Greifenstein Bike-Marathon 2019

Toni, Steve und Jenny gingen als Mix-Staffel über 3x23km ins Rennen. Dazu gesellte sich noch Philipp, welcher die 3 Runden über insgesamt 69km alleine unter die Räder nahm.

Ergebnisse:

69km
Philipp – Platz 13 (AK 12.)

3x23km Staffel
Toni, Steve & Jenny – Platz 3 / Mix-Wertung Platz 1


powered by HENKA Werkzeuge + Werkzeugmaschinen GmbH

« 2 von 3 »

11. HENKA MTB-Event 2019

Am vergangenen Freitag, den 6. September 2019, fand unser jährliches Kunden-Event in Markersbach statt. Wie in jedem Jahr standen am Vormittag mehrere Schulungen zu den neusten Produkten unserer Lieferanten auf der Agenda. Nach einem leichten Mittagsimbiss ging es zum Start an das Oberbecken des Pumpspeicherwerkes Markersbach. Pünktlich um halb 2 machten sich 139 Fahrer und Fahrerinnen auf den Weg zum Fichtelberg.

11. HENKA MTB-Event 2019

Zur Siegerehrung und einer lustigen Abendveranstaltung traf man sich am Abend wieder in Markersbach. Vielen Dank an alle Kunden, Lieferanten, Mitarbeiter und Freunde, welche geholfen haben, diesen Tag erneut zu einem absoluten Highlight zu machen.

Bilder Schulung:

a (26)
« 1 von 17 »

Bilder vom Start:

« 1 von 85 »

Bilder von der Strecke:

e (3)
« 1 von 161 »

Bilder vom Ziel:

g (7)
« 1 von 117 »

Bilder Siegerehrung:

i (25)
« 1 von 13 »

powered by HENKA Werkzeuge + Werkzeugmaschinen GmbH

Vier Hübel – Der Klassiker im Erzgebirge

Mittlerweile zum 24. Male fand am vergangenen Sonntag die Vier Hübel Tour in Oberwiesenthal statt. Bei feinstem Sommerwetter standen wieder einmal über 500 Teilnehmer am Start, um die anspruchsvollen 90 km und 2300 hm über die vier Erzgebirgsgipfel zu bezwingen.

24. Vier Hübel Tour

Insgesamt waren Wir mit 27 gelben Trikots wieder sehr stark vertreten, denn auch wenn es sich offiziell nicht um ein Rennen, sondern eine Tour handelt, ist das Tempo ganz vorne im Feld doch enorm. Mit einer Zeit knapp unter 4 Stunden kam Tobias als 1. vom HENKA Race Team auf dem Fichtelberg an. Nur 6 Minuten später, mit einer super Zeit von 4:01 Stunden rollten Thomas P. und Toni über die Ziellinie.
Nun heißt es schnell regenerieren, denn in den nächsten Wochen jagt ein Rennwochenende das andere.

Ergebnisse:

Jenny – Platz 5 (4:56h)
Claudia – Platz 15 (5:33h)

Tobias – Platz 31 (3:55h)
Toni – Platz 48 (4:01h)
Thomas – Platz 49 (4:01h)
Benn – Platz 67 (4:11h)
Joseph – Platz 96 (4:25h)
André – Platz 100 (4:27h)
Jens F. – Platz 105 (4:28h)
Ronny – Platz 131 (4:35h)
Enrico – Platz 138 (4:36h)
Christian – Platz 144 (4:38h)
Torsten – Platz 188 (4:54h)
Steve – Platz 192 (4:57h)
Philipp – Platz 214 (5:02h)
Seffen – Platz 237 (5:08h)
Danny – Platz 252 (5:15h)
Steffen – Platz 262 (5:15h)
Stephan – Platz 348 (5:44h)
Sven – Platz 405 (6:08h)
Jens D. – Platz 426 (6:17h)
Roy – Platz 450 (6:36h)


powered by HENKA Werkzeuge + Werkzeugmaschinen GmbH

« 1 von 14 »

Zurück beim ARS Natura in Neumorschen

Nach 2 Jahren Abstinenz ging es vergangenes Wochenende wieder einmal nach Hessen zur 11. Auflage des ARS Natura MTB Marathons im Rahmen unseres diesjährigen Teamausfluges.

11. ARS Natura MTB Marathon

Die Anreise fand bereits am Samstag statt und mit vorzüglichem Abendprogramm auf einer Alm und Übernachtung in Rotenburg a. d. Fulda, ging es für unsere knapp 20 Teammitglieder um 10 Uhr am Sonntag an den Start. Es gab insgesamt 4 verschiedene Strecken zur Auswahl, die unterschiedlich stark besetzt waren. Unser Team war auf der 22 km (4 Starter), 44 km (12 Starter) und auf der 88 km (2 Starter) Strecke vertreten. Bis zum Startschuss regnete es, so dass die Strecke in etwas schwierigen Verhältnissen war. Am Ende des Rennens gab es denn noch einige Podestplatzierungen zu bejubeln.

Ergebnisse:

22km
Anne – Platz 4 (AK 1.)
Lukas – Platz 9 (AK 2.)
Frank – Platz 32 (AK 3.)
Erwin – Platz 33 (AK 2.)

44km
Jenny – Platz 1 (AK 1.)
André – Platz 17 (AK 6.)
Danny – Platz 22 (AK 9.)
Thomas – Platz 23 (AK 10.)
Steve – Platz 24 (AK 11.)
Enrico – Platz 27 (AK 9.)
Christian – Platz 34 (AK 16.)
Torsten – Platz 42 (AK 12.)
Jens – Platz 52 (AK 6.)
Marcel – Platz 65 (AK 2.)
Rocco – Platz 70 (AK 19.)
Roy – Platz 72 (AK 29.)

88km
Philipp – Platz 8 (AK 4.)
Uwe – Platz 10 (AK 2.)


powered by HENKA Werkzeuge + Werkzeugmaschinen GmbH

« 1 von 17 »

Angriff auf Gold beim Erzgebirgs-Bike-Marathon

Erzgebirgs-Bike-Marathon

Am vergangenen Wochenende fand in Seiffen die mittlerweile 26. Auflage des „1. Mountainbike-Marathons Deutschlands“ statt. Über 1.400 Teilnehmer und Teilnehmerinnen standen in den verschiedensten Renn- und Spaßveranstaltungen am Start. Neben dem Underpant-Ride oder dem Bergsprint an der legendären Alp de Wettin, war der Fokus vieler ganz klar auf das Marathonrennen am Sonntag gerichtet.

Steve und Steffen vom HENKA Race Team hatten sich beide für die schwerste Aufgabe an diesem Tag entschieden – das EBM Gold. Sie mussten 3 Runden auf dem 30km langen Kurs drehen, plus einer kleinen Einführungsrunde macht das knapp 100km und 2.600hm. Steve schaffte es zwar leider nicht einen der heißbegehrten Plätze unter den ersten 100 Finishern zu ergattern, aber mit einer Gesamtzeit von unter 6 Stunden trotzdem eine starke Leistung am Ende.

Ergebnisse:

100km
Steve – Platz 157 (AK 74.)
Steffen – Platz 207 (AK 23.)


powered by HENKA Werkzeuge + Werkzeugmaschinen GmbH

Heimspiel beim Kamm-Bike-Cross

Rundum den Erzgebirgskamm führte am Samstag die Strecke beim 16. Kamm-Bike-Cross in Johanngeorgenstadt. Als inoffizielles „Hausrennen“ des HENKA Race Teams war die gelbe Horde natürlich schlagkräftig vertreten und drückte dem über 200 Teilnehmer starkem Starterfeld ganz klar einen gelben Stempel auf.

16. Kamm-Bike-Cross

Bereits um 11 Uhr ging Erwin beim Kids-Race über 3km, auf einer sehr schweren Strecke, an den Start. Trotz, dass er mit 2 Jahren Abstand der deutlich jüngste Teilnehmer war, konnte er noch einige Kinder hinter sich lassen.

Kids-Race beim KBC

Punkt 12 Uhr startete das Hauptfeld mit 16 Startern und einer Starterin vom HENKA Race Team auf die knapp 23km lange Runde, auf welcher jeweils rund 440hm absolviert werden mussten. Am Ende konnten wir insgesamt 5 Podestplatzierungen einfahren. Claudia und Benn standen in ihrer Altersklasse über die 23km jeweils ganz oben auf dem Treppchen. Tobias, Thomas P., Joseph und noch einige mehr gingen über 2 Runden an den Start, die wohl am stärksten besetzte Disziplin an diesem Tag. Mit 3 Fahrern innerhalb der Top15 und einem starken 3. Platz (AK) für Tobias, waren wir auch hier sehr gut vertreten.
Fazit: Ein gelungenes Heimspiel für das HENKA Race Team!

Ergebnisse:

3km
Erwin – Platz 26 (AK 12)

23km
Claudia – Platz 4 (AK 1)
Benn – Platz 11 (AK 1)
Christian – Platz 20 (AK 6)
Rocco – Platz 36 (AK 12)
Stefan – Platz 42 (AK 13)
Marcel – Platz 43 (AK 4)
Florian – Platz 46 (AK 16)
Thomas G. – Platz 47 (AK 13)
Lukas – Platz 57 (AK 3)

46km
Tobias – Platz 9 (AK 3)
Thomas P. – Platz 13 (AK 5)
Joseph – Platz 14 (AK 5)
André – Platz 20 (AK 10)
Torsten – Platz 26 (AK 4)
Jens – Platz 46 (AK 8)

69km
Toni – Platz 12 (AK 5)
Ronny – Platz 14 (AK 4)
Philipp – Platz 27 (AK 9)

Staffel 3er Männer
HENKA Race Team – Platz 2

powered by HENKA Werkzeuge + Werkzeugmaschinen GmbH

24h – Hitzeschlacht

Wie jedes Jahr stand das letzte Wochenende im Juni ganz im Zeichen des HEAVY24 – dem 24-Stunden-Rennen in Chemnitz am Stausee Oberrabenstein. Mit über 1.100 Teilnehmern und noch unzähligen Betreuern definitiv eine der größen MTB-Veranstaltungen im Osten de Republik. Vor einigen Jahren wurde das Heavy24 in die Top15 der besten und härtesten Mountainbike-Rennen Europas gewählt und auch dieses Jahr war der Name Programm. Schon am Vormittag zeigte das Thermometer weit über 30 Grad an.

Heavy24

Unser Race Team war insgesamt in 3 verschiedenen Kategorien vertreten, zwei 4er Teams, ein 2er Team und Tobias als Einzelstarter. Bereits am Freitag vor dem Rennen erfolgte der Aufbau des Fahrerlagers, bevor am am Samstag pünktlich um 12 Uhr der Startschuss viel. Schon nach den ersten Stunden war allen Fahrern und Betreuern klar, bei diesen Temperaturen wird es ein harter Stück Arbeit. Durch die Trockenheit und die große Anzahl an Teilnehmern entstand extrem viel Staub auf der Strecke, so dass kaum eine Trinkflasche länger als eine Runde hielt.

Heavy24

Die schwerste Aufgabe hatte sich wohl Tobias ausgesucht, er war als Einzelstarter unterwegs. In 24h drehte er insgesamt 51 Runden, das entspricht fast 500 km. Keine Pause hatte länger als 3min gedauert und somit stand am Ende vollkommen verdient der 2. Platz in der Kategorie Einzel Männer in den offiziellen Ergebnislisten.

Heavy24 – 2. Platz Einzel Männer für Tobias

Doch auch die Leistung unserer anderen Teams kann sich sehen lassen. Keinerlei Ausfälle und selbst in der Nacht wurde in jeder Stunde mindestens eine Runde erfahren. Dazu kamen noch einmal über 10 Betreuer, welche vereinzelt ebenfalls 24 Stunden am Stück auf den Beinen waren.

Ergebnisse:

Einzel Männer
Tobias – Platz 2 (von 82 Startern)

2er Männer
Roy & Toni E. – Platz 20 (von 45 Teams)

4er Männer
Ronny, Thomas, Toni R. & André – Platz 9 (von 75 Teams)
Florian, Christian, Sven & Joseph – Platz 30 (von 75 Teams)


powered by HENKA Werkzeuge + Werkzeugmaschinen GmbH